Reifen bestimmen den Markt

Posted by Michel Velderman on Jun 12, 2018 10:37:42 AM

Landwirtschaftliche Maschinen unterscheiden sich am meisten in Bezug auf die Reifen.

Der Transport landwirtschaftlicher Maschinen war immer ein eigener Zweig innerhalb des Spezialtransports. Keine Maschine ist gleich und das ist auch die größte Herausforderung für den Transporteur; die Reifen bestimmen oft, wie groß die Herausforderung ist. Die meisten Landmaschinenhersteller haben nämlich für denselben Zweck völlig unterschiedliche Maschinen entwickelt. Es gibt Hersteller, die Gülle-Injektoren mit fünf Reifen anbieten, während andere Hersteller die gleiche Maschine mit sechs Reifen anbieten. Außerdem unterscheidet sich der Radabstand enorm, sogar vom selben Hersteller. Die gleiche Arbeit könnte auch mit einer Sattelzugkombination geleistet werden. Als Transporteur ist es wichtig, dass Sie einen Auflieger haben, der mit dieser Vielfalt umgehen kann!

Die Größe der landwirtschaftlichen Maschinen ist tatsächlich stillgelegt. Die Innovationen und Veränderungen konzentrieren sich nun auf smarte Technologien, der Sparsamkeit der Maschinen und die Druckverteilung auf die Reifen. Daher ist nicht die Größe des Aufliegers entscheidend, sondern die Position der Radabstände. Diese Verschiebung erleichtert es einem Transporteur, mehrere landwirtschaftliche Maschinen mit einem Auflieger zu transportieren. Dank der Hightech-Maschinen ist es für einen Transporteur eine größere Herausforderung, die Maschine durch die vielen Antennen und GPS-Sensoren sicher ans Ziel zu bringen. Zuvor waren Äste von Bäumen kein Hindernis; jetzt sind sie oft eine große potentielle Gefahr während des Transports. Ein agiler und tiefer Auflieger ist in diesem Fall am bequemsten.

In den dicht besiedelten Ländern (wie den Niederlanden) sind die Maschinen in der Regel kleiner als in den Ländern, in denen die Felder größer sind (Deutschland/Frankreich). Infolgedessen ist der Export dieser großen Maschinen höher In den dicht besiedelten Ländern. Diese Maschinen werden oft auf einem Auflieger zu ihrem Endverbraucher transportiert. Sobald die Maschine den Endnutzer erreicht folgt sie normalerweise ihrem eigenen Weg und wird der Auflieger nicht mehr benötigt. Die Benutzer von landwirtschaftlichen Maschinen sind oft sparsam mit der Ausrüstung und haben daher normalerweise eine lange Lebensdauer. Beim Kauf einer neuen Maschine ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Maschine, die älter als 30 Jahre ist, zurückgegeben werden muss. Diese Maschine unterscheidet sich in Größe und Radabstand im Vergleich zur neuen Maschine. Als Transporteur ist daher ein multifunktionaler Auflieger unerlässlich, um unterschiedlichste Maschinen transportieren zu können.

Die meisten landwirtschaftlichen Maschinen werden an die Lohnarbeitsfirmen geliefert. Sie haben oft mehrere große Maschinen, die sie selbst auf der Straße transportieren. Hier ist oft kein Auflieger vorhanden. Ein Trend der letzten Jahre ist, dass die Lohnarbeitsfirmen neben der landwirtschaftlichen Arbeit auch andere Tätigkeiten ausführen. Zum Beispiel gibt es viele Lohnarbeitsfirmen im Straßenbau, Erdbewegung, und klassischen Bau. So haben sie das ganze Jahr viel Arbeit. Um bei diesen Aktivitäten "selbsttragender" zu sein; kaufen die meisten Lohnarbeitsfirmen auch kleinere Geräte. Sie transportieren diese Maschinen oft selbst auf kleinen Aufliegern.

Der Agrarsektor ist daher in vollem Gange. Nicht in der Größe, sondern mehr in smarten Technologien!

Die Reifen sind deshalb entscheidend für den Transport!

Topics: semi tieflader, tiefbett, German, Spezialtransporte, Landwirtschaft